Wer kann aber auf sein
vergangenes Leben zurückblicken,
ohne gewissermaßen irre zu werden,
da er meistens finden wird, dass sein
Wollen richtig, sein Tun falsch, sein
Begehren tadelhaft und sein Erlangen
dennoch gewünscht gewesen?

(Johann Wolfgang v. Goethe)

24.4.12 11:41

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL