Archiv

Zuviel Wissbegierde ist
ein Fehler, und aus einem Fehler
können alle Laster entspringen,
wenn man ihm zu sehr nachhängt.

(Gotthold E. Lessing)

 

Wer kann aber auf sein
vergangenes Leben zurückblicken,
ohne gewissermaßen irre zu werden,
da er meistens finden wird, dass sein
Wollen richtig, sein Tun falsch, sein
Begehren tadelhaft und sein Erlangen
dennoch gewünscht gewesen?

(Johann Wolfgang v. Goethe)

Nicht das macht frei,
dass wir nichts über uns anerkennen
wollen, sondern eben dass wir etwas
verehren, das über uns ist. Denn indem
wir es verehren, heben wir uns zu ihm
hinauf und legen durch unsere Anerkennung
an den Tag, dass wir selber das Höhere
in uns tragen und wert sind, seinesgleichen
zu sein.

                                                                            (Johann W. Von Goethe)

Mitgefühl ist ein
Grundprinzip des Lebens.
Es steht höher noch als Mitleid,
denn es umfasst auch die
Mitfreude, zu der es bei
vielen mitleidigen Seelen nicht
reicht.

                                                                                                                                         (Karl Förster)